Besuchszeiten


Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,
der Schutz unserer Patienten, die in beiden Abteilungen des Evangelischen Lukas-Krankenhauses Gronau zur besonders gefährdeten Risikogruppe gehören, hat für uns oberste Priorität. Wir richten uns in unserem Vorgehen nach den Vorgaben des Robert-Koch-Institutes (RKI), der Allgemeinverfü-
gung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW vom 09. September 2021 und der zu-ständigen Gesundheitsbehörde. Der Kontakt unserer Patienten zu ihren Angehörigen/ Besuchern unter-stützt einerseits den Heilungsverlauf, erhöht aber andererseits das Risiko einer Virus-Übertragung auf unsere Patienten bzw. eines Virus-Eintrages in die Einrichtung. Wir ermöglichen Besuche umfassend, aber unter Einhaltung bestimmter Regeln.
Wir bitten aber um Kenntnisnahme und Einhaltung folgender Regeln:

• Patienten, die sich in Quarantäne befinden, dürfen nur in strengen Ausnahmefällen, deren Vorliegen vom zuständigen Facharzt definiert wird, Besuche empfangen.
• Wir lassen Besuche nur mit der 1G-Regelung zu. Das bedeutet konkret: Das Gebäude betreten nur Besucher, die einen negativen Test (nicht älter als 24h) vorweisen können. Als Besucher gelten dabei auch externe Therapeuten, Handwerker, Paketboten und andere Gesprächs- oder Geschäftspartner, die unser Haus aufsuchen und Patientenkontakt haben werden.
Selbsttests werden nicht akzeptiert.
• Wir bieten ab Freitag den 01.07.2022 allen Besuchern die Möglichkeit, sich bei uns testen zu lassen, und zwar dienstags und donnerstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr. Bitte folgen Sie vor Ort der Beschilderung. Darüber hinaus können Sie sich auch in den vielen Gronauer Testzentren testen lassen. Das nächstgelegene Testzentrum und deren Öffnungszeiten finden Sie unter www.kreis-borken.de/testen
• Im Rahmen der stationären Aufnahme darf eine Begleitperson den Patienten mit auf die Station begleiten. Voraussetzung ist, dass die Begleitperson ein höchstens 24 Stunden altes negatives Testergebnis vorlegen kann.
• Beim Betreten und Verlassen des Krankenhauses und der Station müssen sich die Besucher die Hände desinfizieren.
• Die Besucher müssen eine FFP-2-Maske selbst mitbringen und ununterbrochen tragen. Diese darf während des Besuches zu keinem Zeitpunkt abgenommen werden. Mund und Nase müssen zu jedem Zeitpunkt vollständig bedeckt sein. Die besuchten Patienten müssen für die Dauer des Besuches den Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn das medizinisch vertretbar ist.

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihre Kooperation.
Bleiben Sie gesund.

Herzlich, das Team des Lukas-Krankenhauses