Gronau, die Grenzstadt im Grünen

Gronau, die Grenzstadt im Grünen

Schepers MühleMit ungefähr 46.500 Einwohnern und zwei Ortsteilen liegt die Stadt Gronau am nördlichsten Rand des Landkreises Borken sowie unmittelbar an der niederländischen Grenze. Der Name Gronau entstand aus der treffenden Beschreibung „Grüne Aue“ und bezieht sich auf den Ursprung als Siedlung am Fluss Dinkel. 

 

 

Rock'n'Pop MuseumHeute wird Gronau auch über die Grenzen hinaus kulturell wahr- genommen und ist vielerorts als Musikstadt bekannt. Dies ist nicht zuletzt zurückzuführen auf das 2004 eröffnete Rock n‘ Pop Museum, welches in seiner Art einzigartig in Deutschland ist.

 

Dreiländersee GronauAlljährlich im April treffen sich außerdem auf dem Gronauer Jazzfest die internationalen Größen des Jazz und Blues. Dieses Musikspektakel genießt bereits überregional seit 1986 einen beinahe legendären Ruf und ist mehr als nur einen Besuch wert. Vielseitige Angebote für Freizeit und Erholung vervollständigen das Bild der aufregenden und gleichzeitig familienfreundlichen Grenzstadt Gronau. Interessierte Besucher der facettenreichen Angebote und Veranstaltungen können sich im Kulturbüro oder auf der Internetseite der Stadt Gronau informieren.

Das Bildmaterial wurde uns mit freundlicher Genehmigung der Stadt Gronau zur Verfügung gestellt.